top of page

Vokabeln lernen in der Grundschule

Aktualisiert: 1. Mai 2023

Wir von Study Active möchten Sie darüber aufklären, wie Vokabeln in der Grundschule

eingeführt werden und welche Tipps und Tricks hilfreich sind, um den Kindern eine neue

Sprache näher zu bringen. Beim Erlernen einer neuen Sprache werden selbstverständlich

auch in der Grundschule Vokabeln gelernt. Auch die kleinen ABC-Schützen kommen hier

nicht drumherum, wobei die Anzahl der neuen Wörter meist auf acht bis etwa zehn Vokabeln

pro Lehreinheit begrenzt sind. In der Regel wird eine Einheit in zwei bis drei Wochen

durchgenommen, was den Kindern ausreichend Zeit gibt die neuen Vokabeln zu lernen.






Wie lernt man am besten Vokabeln?


Häufig werden in der Grundschule im ersten Schritt neue Wörter anhand von Bildern

oder Illustrationen eingeführt. Erst im Anschluss – meist in der nächsten Schulstunde – wird

dann das genaue Schriftbild eingeführt. Zu diesem Zweck werden dann beispielsweise die

Bilder und Wörter auf Karten nebeneinandergelegt oder anderweitig gegenübergestellt. Auch Vokabelspiele kommen zum Einsatz.


Mit diesen 4 Methoden wird das Vokabellernen zum Kinderspiel:

1. Die Schlüsselwort-Methode

Eine bewährte Herangehensweise ist die Schlüsselwort-Methode: hier suchen die Schüler*innen zu jeder Vokabel ein entsprechendes sogenanntes deutsches Schlüsselwort. Nehmen wir als Beispiel für das Vokabeln Lernen in Englisch das Wort „Window“: hier findet man so z.B. das deutsche Wort „Wind“. Es kommt hier lediglich auf den Klang oder auch auf das Schriftbild an. Vom Inhalt her müssen die Wörter zunächst keine Gemeinsamkeit

vorweisen. Anschließend sollten sich die Kinder ein Bild vorstellen, welches das Schlüsselwort (hier „Wind“) und die Vokabel (hier „Window“) gemeinsam beinhaltet.

Unser Beispiel: durch ein offenes Fenster weht der kühle Wind und mir wird kalt.


2. Koffer packen

Allein daheim am Schreibtisch Vokabellernen ist für die Kinder meist

schwierig. Deswegen bietet es sich an das Ganze spielerisch mit Klassenkameraden

oder anderen Kindern anzugehen. Dafür gibt es beispielsweise die Spielmethode

„Koffer packen“. Sie funktioniert folgendermaßen: „Ich packe meinen Koffer und

nehme mit …“ – Sicherlich kennen Sie bereits das Spiel? Es ist ein absoluter

Klassiker, der schnell und einfach durchführbar ist. Bei den Kindern soll der erste

Spieler einen Gegenstand (natürlich in der neuen Fremdsprache) nennen und jeder

weitere Schüler fügt dann einen hinzu. Wird etwas vergessen, so scheidet man aus

und wer als Letzter übrigbleibt, hat gewonnen.


3. Mindmaps

Vernetztes und assoziatives Lernen ist sehr effektiv - hier kommt die

Mindmap-Methode ins Spiel. Es werden die neuen Vokabeln nicht mehr stumpf

auswendig gelernt, sondern man lässt ganze Gedankenwelten entstehen. Die Kinder

lernen thematische Gruppen von Wörtern, welche in bestimmten Verbindungen

zueinanderstehen. Englische Lernspiele zum Beispiel: die Kinder sollen eine

Vokabelsammlung zum Thema „Animals“ kreieren: hier legt das Kind ein Blatt Papier

quer vor sich hin und schreibt den Hauptbegriff („Animals“) in die Mitte des Blattes.


Ausgehend von diesem Begriff sollen nun weitere Äste hinzu gefügt werden, die mit

untergeordneten Begriffen besetzt werden, wie „Zoo“ oder „Elephants“. Hierdurch

entsteht Stück für Stück ein abgestuftes Netzwerk von Themen, welche im

Zusammenhang mit der Hauptvokabel stehe


4. Post-its

Tägliches beiläufiges Lernen für die Kinder gelingt zum Beispiel, auch

indem man Post-its mit dem passenden Begriff in der Fremdsprache an die passende

Stelle in der Wohnung oder im Haus, klebt. Sie könnten also z. B. ein Post-it mit dem

englischen Begriff „door“ an eine Zimmertür kleben.


Wie viele Vokabeln pro Tag sind zu viel?


Auf die Dosis kommt es an: Die neusten Erkenntnisse führender Erziehungsexpert*innen und Lehrer*innen besagen, dass es sinnvoller ist, jeden Tag wenige Wörter zu lernen, als eine größere Menge an Vokabeln am Stück. So werden in den Grundschulen heutzutage die Vokabeln meist häppchenweise gelernt und häufig erhalten die Schüler*innen maximal zehn neue Wörter als Aufgabe. Häufig fragt man sich wie viele Vokabeln gleichzeitig und wie viele Vokabeln pro Tag gelernt werden sollten. Je nach individueller Lerngeschwindigkeit und Veranlagung des Kindes kann man davon ausgehen, dass bei Sprachneulingen etwa 3-5 Vokabeln gleichzeitig gelernt werden können und maximal 10 Stück pro Lerntag. Später, wenn etwas mehr Sprachgefühl hinzukommt, können vielleicht 5-8 Vokabeln mit grob 15 Stück pro Tag erlernt werden.


Vokabeln lernen mit Study Active – Aktive Nachhilfe in Oldenburg


In unserer Nachhilfe in Oldenburg arbeiten wir gemeinsam mit Ihren Kindern daran, das

Verständnis für eine neue Sprache aufzubauen. Dies gehen wir sehr spielerisch an und

wollen es Ihrem Kind mit Spaß und Freude am Lernen erleichtern sich die neuen Vokabeln

einzuprägen.

27 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page